Direkt zum Hauptbereich
Montagsfrage # 2


Hey Leute,
Nachdem ich diese Woche sehr, sehr verspätet dran bin meine Montagsfrage zu beantworten und ich mir auch schon überlegt habe ob ich die Frage überhaupt noch beantworten soll, dachte ich mir das ich es trotzdem machen werde, weil ich die Frage für diese Woche sehr spannend fand und mir auch sofort ein Buch zu der Frage eingefallen ist. Aber nun zu der Montagsfrage:





Das Buchfresserchen stellt jeden Montag eine Frage und diesmal lautet sie:

Gibt es ein Buch, das du schon so oft gelesen hast, dass du nicht mehr weißt wie oft genau?


Als ich mir die Frage durgelesen habe ist mir sofort ein Buch in den Sinn gekommen, welches ich als Kind rauf und runter gelesen habe. Ich fand als Kind das Buch Robinson Crusoe wahnsinnig spannend und toll das ich ehrlich nicht mehr weiß wie oft ich das Buch durchgelesen habe. Die Geschichte rund um den Schiffbrüchigen Robinson und seinen späteren Freund Freitag fand ich so spannend und interessant das mir das Buch heute noch in Erinnerung geblieben ist.


Habt ihr ein Buch welches ihr schon so oft gelesen habt, dass ihr schon gar nicht mehr genau wisst wie oft? Schreibt mir gerne in die Kommentare welches Buch es bei euch ist oder ob ihr auch schon mal das Buch Robinson Crusoe gelesen habt. :D

Und Falls ihr auch Lust habt bei der Montagsfrage mitzumachen, dann schaut gerne bei der lieben Buchfresserchen vorbei. ;)

Kommentare

  1. Hi :)

    Ich habe tatsächlich noch nie ein Buch zwei oder mehrmals gelesen. Dafür ist die Verlockung einfach zu groß, in dieser Zeit andere, neue Geschichten zu entdecken :) Aber bestimmt mal in einigen Jahren, wenn ich vieles von den Lieblingsgeschichten schon wieder vergessen habe ^^

    Danke für deinen Besuch auf meinem Blog, es freut mich, dass er dir gefällt :) Ich bin bei dir schon seit längerem Leserin und schaue immer wieder gerne vorbei :)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Fina,
      Ja da hast du natürlich recht. :D Ich muss auch sagen das ich selten noch Bücher mehrmals lese, da wie du schon sagst es einfach zu viele Geschichten gibt die es gilt zu entdecken. :D
      LG Benedikt

      Löschen
  2. Mir fällt spontan das Buch "Die Ladies von Missalonghi" ein, dass ich als Jugendliche sehr sehr oft gelesen habe. Kennt keiner ...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension - Die Kinder - Wulf Dorn Autor: Wulf Dorn Seiten: 318 Verlag: Heyne Genre: Thriller Preis: 16,99 € Rezensionsexemplar: Nein *Amazon:  https://amzn.to/2Ao9wXi Inhaltsangabe: Laura Schrader hat Dinge gesehen die Unvorstellbarer nicht sein können. Auch die Polizei kann nicht glauben welch absurde Geschichte ihnen hier aufgetischt wird. Doch eines wissen sie die Menschen in dem abgelegenen Bergdorf sind alle verschwunden, doch wohin sind sie. Der Psychologe Robert Winter soll herausfinden was wirklich dahintersteckt, doch je mehr er in den Wahn von Laura hineingerät desto schlimmer wird der Verdacht das sie die Wahrheit sagt...
Rezension - Thalamus - Ursula Poznanski Autorin: Ursula Poznanski Seiten: 448 Verlag: Loewe Genre: Jugendthriller Preis: 16,95€ Rezensionsexemplar: Nein *Amazon:  https://amzn.to/2CuAei9 Inhaltsangabe: Nachdem der 17. Jährige Timo einen schweren Motorrad Unfall hatte, sind seine motorischen Fähigkeiten und sein Sprachzentrum völlig beeinträchtigt. Am Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinem Unfall erholen. Aber bald muss Timo feststellen das seltsame Dinge in dem Haus passieren. Denn sein Zimmergenosse der schon seit Monaten im Koma liegt steht eines nachts im Zimmer und spricht mit Ihm. Und bald schon findet Timo Dinge heraus die er nicht wissen sollte...
Rezension - Flugangst 7a - Sebastian Fitzek Autor: Sebastian Fitzek Verlag: Droemer Knaur Seiten: 380  Genre: Psychothriller Preis: 22,99€ Meine Inhaltsangabe: Mats Krüger, erfolgreicher Psychologe, fliegt von Buenos - Aires nach Berlin um seiner Hochschwangeren Tochter Nele bei der Geburt beizustehen. Doch für Mats ist dieser Langstreckenflug alles andere als leicht, denn er hat eine wahnsinnig große Flugangst, und als ob das nicht noch schlimm genug wäre bekommt er, nach dem Start des Flugzeuges, einen Anruf eines Entführers: Seine Tochter Nele würde entführt und Mats kann seine Tochter nur retten wenn er einen ehemaligen Patienten der ebenfalls im Flugzeug sitzt dazu bewegt das Flugzeug zum Absturz zum bringen....