Samstag, 20. Oktober 2018

Rezension - Thalamus - Ursula Poznanski

Autorin: Ursula Poznanski

Seiten: 448

Verlag: Loewe

Genre: Jugendthriller

Preis: 16,95€

Rezensionsexemplar: Nein

*Amazon: https://amzn.to/2CuAei9






Inhaltsangabe:

Nachdem der 17. Jährige Timo einen schweren Motorrad Unfall hatte, sind seine motorischen Fähigkeiten und sein Sprachzentrum völlig beeinträchtigt. Am Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinem Unfall erholen. Aber bald muss Timo feststellen das seltsame Dinge in dem Haus passieren. Denn sein Zimmergenosse der schon seit Monaten im Koma liegt steht eines nachts im Zimmer und spricht mit Ihm. Und bald schon findet Timo Dinge heraus die er nicht wissen sollte...





Meine Meinung:
Ich habe mich sehr gefreut als ich gesehen habe, dass ein neues Buch von Bestseller Autorin Ursula Poznanski erscheinen wird. Auch wenn mir der Klappentext nicht extrem angesprochen hat, hat mich das Cover um so mehr gefallen. Es ist, wie auch schon die Cover der anderen Bücher, sehr ansprechend und würde mich im Buchladen sofort ins Auge fallen. Und auch der Inhalt konnte mich wieder überzeugen.

Das Buch beginnt damit, dass Timo zu seiner Freundin Hannah fährt. Beide sind seit nun 6 Monaten zusammen und Timo möchte seiner Freundin etwas schenken. Da er zu spät dran ist und es auch noch stark regnet passiert ein verherender Unfall bei dem Timo schwere Kopfverletzungen davonträgt. Nach einiger Zeit wird Timo in eine Abgelegene Rehaklinik geschickt, um sein Sprachzentrum und die motorischen Fähigkeiten wieder zu erlangen. Doch schon bald merkt Timo, dass etwas im Markwaldhof ganz und gar nicht stimmt, denn in der Nacht geschehen Dinge die Timo besser nicht wissen sollte.

Der Anfang ist wie bei allen Poznanski Büchern sehr rasch. Sie hält sich nicht lange mit einer Vorgeschichte auf und so passieren in den ersten 50 Seiten die Dinge die ich oben schon beschrieben habe.
Was mir an den Büchern von Ursula Poznanski immer so gut gefällt sind ihre Ideen. Sie schafft es einfach aktuelle Themen in einen Jugendthriller zu verarbeiten. So gab es schon in Layers und Elanus Top aktuelle Themen die wirklich spannend zu lesen sind. In Thalamus beschäftigt sich die Autorin wieder mit einem sehr coolen Thema welches, wie ich finde, sehr spannend ist. Worum es genau geht verrate ich an dieser Stelle mal nicht das könnt ihr dann selbst im Buch nachlesen. ;)

Die Erzählweise fand ich sehr interessant und war mal was ganz anderes. Denn dadurch das Timo nicht reden kann bekommen wir viel mit was in seinem Kopf vorgeht und welche Gedanken er hat. Ich fand das sehr spannend und es ist einfach mal was ganz anderes. Die Charaktere sind ganz ok. Schade fand ich das Timo eher blass gezeichnet ist. Man erfährt nicht besonders viel über sein Leben und was er vor dem Unfall so gemacht hat. Gut gefallen hat mir ... seine lockere Art fand ich ganz amüsant.


Zum Ende hin wurde es nochmal spannend aber der große Knall blieb aus. Generell finde ich, dass die Geschichte oft nur so dahingeplätschert ist ohne das wirklich etwas passiert ist. Oft hätte ich mir etwas mehr Spannung erhofft, die aber leider nur zum Teil kam. Mit dem Ende so hätte ich nicht gerechnet, aber wirklich vom Hocker hat es mich auch nicht gehauen. Was man aber nicht vergessen darf ist, dass es sich hier um einen Jugendthriller handelt und für den ist es ein wirklich spannendes Buch.

Mein Fazit:
"Thalamus" von Ursula Poznanski ist ein spannender Jugendthriller der sich mit einem sehr Aktuellem Thema beschäftigt, welches ich sehr spannend finde. Für meinen Geschmack hätte es oft spannender sein dürfen, doch für einen Jugendthriller hat es mir wirklich gut gefallen und kann das Buch nur jedem ans Herz legen.
Das Buch bekommt von mir 4 - 5 Sterne.



 Weitere Jugendbücher der Autorin:

1. Erebos
2. Saeculum
3. Die Verratenen
4. Die Verschworenen
5. Die Vernichteten
6. Layers
7. Elanus
8. Aquila

Kommentare:

  1. Lieber Bene,

    ich bin vorhin auf deinen Blog gestoßen und dachte mir: wie genial, ich habe mal wieder einen jungen Blogger gefunden, davon gibt es in letzter Zeit irgendwie so wenige! Und dann habe ich gesehen, dass ich dir schon folge. Da war ich wohl geistig komplett umnachtet. Es tut mir Leid und ich gelobe Besserung, ich werde dich hier auf jeden Fall öfter besuchen!

    Oh und ich hab gesehen, du bist ein Bayernblogger! Wuhuuu, davon kenne ich nämlich auch kaum welche und das ist soo soo schade!

    Okay, jetzt zu deiner Rezi. Ich habe ja noch nie ein Buch von Ursula Poznanski gelesen. Ich gebs zu und wahrscheinlich hasst du mich jetzt :D. "Thalamus" hatte ich sogar schon mal in der Hand, aber nun ja, ich habs dann doch nicht gekauft. Vielleicht sollte ich mich mal ranhalten und mit "Thalamus" eine Poznanski-Sucht anfangen?!

    Viele liebe Grüße aus dem Haus der bunten Bücher
    Mila

    www.dashausderbuntenbuecher.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mila,
      es freut mich das du mich besuchst! Aber bei mir ist das nichts anderes man folgt Leuten und dann vergisst man einfach bei ihm vorbeizuschauen... du bist also nicht die einzige der das passiert. Aber besser spät als nie oder? :-)


      Also ich mag ja fast alle Jugendbücher von ihr aber falls du vielleicht Dystopien magst kann ich dir auf jedenfall die Eleria - Trilogie empfehlen. Das sind meine absoluten Lieblingsbücher von ihr. Bei den Jugendbüchern darf man halt nicht so mega viel erwarten, weil es halt doch Jugendthriller sind.


      Dir noch einen schönen Abend. :)

      LG Benedikt

      Löschen
    2. Besser spät als nie! Und wenn immer einer von uns dran denkt, wird der andere automatisch erinnert, beim anderen vorbeizuschauen :D.

      Ich lieeeebe Dystopien! Die "Eleria"-Trilogie schau ich mir mal an, danke für den Tipp!

      Viele Grüße
      Mila

      Löschen
    3. Ja so machen wir das :)
      Das solltest du echt machen die Bücher sind mega gut.

      Liebe Grüße
      Benedikt

      Löschen
  2. Hey :)

    Danke für die tolle Rezension, ich weiss nicht ob das Buch wirklich was für mich ist. Ich schleiche schon so lange um die Autorin herum, aber irgendwie schaff ich es nie... Aber deine Rezension hat mir auf jeden fall Lust auf die Autorin gemacht!

    Noch eine schöne Woche

    xo
    Christl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christl,
      also ein Buch von Ursula Poznanski solltest du unbedingt mal Lesen! Sehr empfehlenswert finde ich ihre Eleria - Trilogie, vorausgesetzt du magst Dystopien. Ansonsten finde ich eigentlich alle ihre Jugendbücher ganz gut.

      LG
      Benedikt

      Löschen
  3. Hi Bene!

    Das Buch hab ich auch gelesen und wie auch dir fand ich schon alleine das Cover total klasse! Mich hat der Klappentext schon direkt angesprochen und ich fand es auch sehr spannend umgesetzt. Auch die Charaktere mochte ich gerne - wobei manche ja sagen, dass man da noch mehr rausholen hätte können, aber für einen kurzweiligen Jugendthriller war das genau richtig.

    Das Ende fand ich super dieses Mal. Denn entgegen ihren anderen Büchern fand ich es hier nachvollziehbar und in sich stimmig. Bei den anderen, die ich bisher gelesen hab, fand ich den Schluss oft etwas an den Haaren herbeigezogen - hier war ich sehr zufrieden damit :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,
      ja das stimmt! Das Ende war relativ plausible aber dennoch hätte ich mir mehr Action gewünscht. Für einen Jugendthriller war es aber echt ein gutes Buch.

      LG Benedikt

      Löschen
  4. Hallo Bene,
    ich habe von U.P. schon ein paar Jugendbücher gelesen. Es waren bislang immer fünf-Sterne-Bücher. Irgendwie sollte ich unbedingt mal wieder eines ihrer Bücher bei mir einziehen lassen. Deine Worte zu Thalamus klingen richtig gut. Ich freue mich, dass du so schöne Lesestunden damit verbringen durftest :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen