Direkt zum Hauptbereich
Rezension - Flugangst 7a - Sebastian Fitzek




Autor: Sebastian Fitzek
Verlag: Droemer Knaur
Seiten: 380 
Genre: Psychothriller
Preis: 22,99€




Meine Inhaltsangabe:

Mats Krüger, erfolgreicher Psychologe, fliegt von Buenos - Aires nach Berlin um seiner Hochschwangeren Tochter Nele bei der Geburt beizustehen. Doch für Mats ist dieser Langstreckenflug alles andere als leicht, denn er hat eine wahnsinnig große Flugangst, und als ob das nicht noch schlimm genug wäre bekommt er, nach dem Start des Flugzeuges, einen Anruf eines Entführers: Seine Tochter Nele würde entführt und Mats kann seine Tochter nur retten wenn er einen ehemaligen Patienten der ebenfalls im Flugzeug sitzt dazu bewegt das Flugzeug zum Absturz zum bringen....






Meine Meinung:

Von Sebastian Fitzek habe ich schon paar Bücher gelesen, und leider konnte mich bisher keines seiner Bücher 100%ig überzeugen, doch mit Flugangst 7a hat er einen absolut tollen Psychothriller geschrieben der mich von Anfang bis Ende überzeugen konnte.

Am Anfang der Geschichte erfährt man mit welchen Ängsten sich Mats Krüger rumschlägt und welche Vorkehrungen er getroffen hat um in dem Flieger für den Langstreckenflug Buenos Aires Berlin zu Fliegen. Mats hat mehrere Sitze für sich Reserviert und sich auch informiert wo der gefährlichste Platz im Flugzeug ist und wo der sicherste. Ich finde das Thema Flugangst für einen Psychothriller echt toll gewählt, denn wer hat kein mulmiges Gefühl wenn er in einen Flieger steigt? 

Mit einem tollem Schreibstil und mit gut gesetzten Chliffhangern schafft es Sebastian Fitzek einen an das Buch zu fesseln. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig zu lesen und man fliegt einfach nur so durch die Seiten, weil man einfach nicht mehr aufhören kann zu lesen und ich mich immer gefragt habe wie denn nun das ganze aufgelöst wird. 

Der Hauptcharakter Mats Krüger war für mich jetzt nicht einer meiner Lieblingscharaktere in dem Buch was aber einfach daran liegt das ich ihn nicht so sympathisch fand, obwohl ich doch mit ihm mitgefühlt habe und er mir an manchen stellen echt leid getan hat. Sowohl Nele als auch Feli mochte ich eigentlich ganz gerne. Sie sind beide starke Charaktere und gerade Nele hatte es nicht wirklich leicht.

Die Auflösung des Buches fand ich unerwartet und ich hätte auch nicht mit dem Ende der Geschichte so gerechnet. Gerade das Ende war nochmal sehr spannend und man konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Ich habe das Buch die meiste Zeit im Zug gelesen und ich bin immer erst aufgestanden wenn die Türen offen waren ich habe versucht jede Minute in dem Buch zu Lesen weil mich das Buch einfach so begeistert hat, gerade weil mich ja seine Bücher die ich bisher gelesen haben ( Die Blutschule, Abgeschnitten, Splitter,..) nicht so sehr begeistern konnten.


Mein Fazit:

Mit "Flugangst 7a" konnte mich das Buch von der ersten Seite an packen. Mit tollen Charakteren einen tollen Schreibstil und einem guten Ende ist dieses Buch definitiv ein Buch für alle die Thriller gerne Lesen. Von mir ist es eine absolutes Must Read und eine Leseempfehlung meinerseits. 

Ich gebe dem Buch 5 - 5 Sterne.

Ich bedanke mich recht Herzlich beim Droemer Knaur Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Kommentare

  1. Hallo lieber Benedikt,
    ich war genauso überzeugt von dem Thriller wie Du. Ich habe das Hörbuch dazu gehört und es war der Hammer:)
    Die Zeit verflog mit der Geschichte wie im Nu.
    Schöne Rezi.
    Herzliche Grüße
    Andrea
    http://www.printbalance.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Das liest sich spannend!

    Viele Grüße

    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anni,
      Es ist auch wirklich spannend!!

      Liebe Grüße
      Benedikt

      Löschen
  3. Hey Benedikt,
    ich mag Fitzek total und bin auch schon ganz gespannt auf sein neues Buch! Ich hoffe, ich habe bald Zeit dafür :)
    Welche hast du bisher noch von ihm gelesen?
    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katharina,
      Ja das neue Buch von Sebastian Fitzek darfst du dir auf keinen Fall entgehen lassen!
      Ich habe bisher Splitter, Die Blutschule und Abgeschnitten gelesen, aber leider konnte mich die Bücher nicht so überzeugen wie Flugangst 7a.

      Liebe Grüße
      Benedikt

      Löschen
  4. Guten Morgen Benedikt

    Fitzek hat da wirklich einen klasse Thriller hingelegt. Der hat sich gelesen wie Butter. Mit deiner Meinung bin ich ganz bei dir. Eine tolle Besprechung von dir, die ich gerne bei meiner verlinke.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela,
      es freut mich sehr das dir meine Rezension gefällt und ich würde mich wahnsinnig freuen wenn du die Rezension auf deinen Blog verlinkst. :D
      LG Benedikt

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension - Die Kinder - Wulf Dorn Autor: Wulf Dorn Seiten: 318 Verlag: Heyne Genre: Thriller Preis: 16,99 € Rezensionsexemplar: Nein *Amazon:  https://amzn.to/2Ao9wXi Inhaltsangabe: Laura Schrader hat Dinge gesehen die Unvorstellbarer nicht sein können. Auch die Polizei kann nicht glauben welch absurde Geschichte ihnen hier aufgetischt wird. Doch eines wissen sie die Menschen in dem abgelegenen Bergdorf sind alle verschwunden, doch wohin sind sie. Der Psychologe Robert Winter soll herausfinden was wirklich dahintersteckt, doch je mehr er in den Wahn von Laura hineingerät desto schlimmer wird der Verdacht das sie die Wahrheit sagt...
Rezension - Thalamus - Ursula Poznanski Autorin: Ursula Poznanski Seiten: 448 Verlag: Loewe Genre: Jugendthriller Preis: 16,95€ Rezensionsexemplar: Nein *Amazon:  https://amzn.to/2CuAei9 Inhaltsangabe: Nachdem der 17. Jährige Timo einen schweren Motorrad Unfall hatte, sind seine motorischen Fähigkeiten und sein Sprachzentrum völlig beeinträchtigt. Am Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinem Unfall erholen. Aber bald muss Timo feststellen das seltsame Dinge in dem Haus passieren. Denn sein Zimmergenosse der schon seit Monaten im Koma liegt steht eines nachts im Zimmer und spricht mit Ihm. Und bald schon findet Timo Dinge heraus die er nicht wissen sollte...