Direkt zum Hauptbereich

Rezension - Die Clifton Saga - Jeffrey Archer

Rezension - Die Clifton Saga - Jeffrey Archer

Es ist schwierig die richtigen Worte für eine Familiensaga zu finden, welche mich jetzt knapp ein Jahr begleitet hat und die mich so sehr begeistern konnte. Aber vorerst möchte ich euch bisschen erzählen wie ich überhaupt zu dieser Reihe gekommen bin.

Ich bin schon immer ein großer Fan von Familiengeschichten gewesen, die über mehrere Generationen spielen. Gerade Filme wie z. B. Das Adlon - eine Familiensaga gehören mitunter zu meinen Lieblingsfamiliengeschichten. Als ich dann bisschen gegoogelt habe bin ich auf Jeffrey Archer und seiner sieben Bändigen Clifton Saga gestoßen. Der Klappentext vom ersten Band "Spiel der Zeit" hat mich angesprochen und daraufhin habe ich mir das Buch gekauft. 
Ohne große Erwartungen habe ich angefangen zu Lesen und "Wow" was für eine Geschichte. Und nach nicht mal mehr als einem Jahr habe ich den letzten Band der Reihe gelesen und hätte niemals gedacht, dass mich diese Reihe so in seinen Band ziehen wird. 

Ich habe lange überlegt wie ich euch die Reihe am besten Vorstellen kann. Als erstes wollte ich über jedes Buch einzeln was erzählen aber eigentlich möchte ich euch so wenig wie möglich über die Bücher verraten, weil es einfach schöner ist wenn ihr euch in die Geschichte fallen lässt. Deshalb werde ich nur grob erzählen worum es allgemein in der Geschichte geht.


In der Cliften - Saga geht es um zwei Familien, zum einen um die Cliftons und zum anderen um die Barringtons. Die beiden Familien ahnen nicht, dass sie durch schicksalhafte weise miteinander verbunden sind. Die Familie Clifton lebt unter eher ärmlichen Verhältnissen wohingegen die Familie Barrington ein Börsennotiertes Schifffahrtsunternehmen leitet. Im Vordergrund steht Harry Clifton, der mit seiner Mutter Maise seinem Onkel Stanley und seinen Großeltern in einem eher ärmlichen Viertel von Bristol, England wohnt. Sein Vater Arthur Clifton ist unter mysteriösen umständen ums leben gekommen, offiziell heißt es, dass er im 1. Weltkrieg gefallen ist. Da Maise ein besseres Leben für Harry möchte geht sie hart arbeiten, damit für Harry eine gute Schulbildung gesorgt ist. In der Schule lernt er dann Giles Barrington kennen. Die beiden werden beste Freunde und sind nach kurzer Zeit unzertrennlich. Auf Giles Geburtstagsfeier lernt Harry die Schwester von Giles, Emma Barrington, kennen und lieben. Doch die beiden Freunde und Emma wissen noch nicht das ihr Leben durch schicksalhafte Weise miteinander verbunden ist.

Wir lernen Harry, Giles, Emma, und noch viele weitere Charaktere über die Jahre kennen und lieben. Die Geschichte beginnt um 1920 und erzählt über einen Zeitraum von über 70 Jahren eine atemberaubende und tolle Familiengeschichte. Dadurch das auch echte Geschehnisse mit eingebunden werden wie etwa der zweite Weltkrieg und später auch der Berliner Mauerbau wirkt die Geschichte lebendig und realistisch. Wenn man sich bei meinem Blog bisschen umsieht merkt man gleich das ich eigentlich überhaupt keiner bin der so ein Genre liest aber umso mehr freut es mich das mich die Geschichte auf Ihren über 3800 Seiten so fesseln und mitreisen konnte. 

Jeffrey Archers Erzählweise gefällt mir sehr gut, da man nicht nur von einer Person durch die Geschichte geführt wird, sondern verschiedene Perspektiven erzählt bekommt. Zudem schafft er es mit seinem Schreibstil den Leser in die Geschichte reinzuziehen und nicht mehr loszulassen. Es kommt einem auch gar nicht vor 600 Seiten gelesen zu haben, weil man nur
so durch die Seiten fliegt. Negativ aufgefallen ist mir eigentlich nur, dass manche Handlungsstränge oft schnell abgeschlossen werden. Da hätte ich mir manchmal noch paar Seiten mehr gewünscht.



Abschließend kann ich nur sagen: LEST DIESE REIHE!! Ich war selten so begeistert und fasziniert von einer Buchreihe. Jedes Buch war für sich spannend und mitreisend. Wer wirklich mal was anderes Lesen möchte den kann ich nur empfehlen dieser Reihe mal eine Chance zu geben. Es erwarten euch Intrigen, Machtkämpfe, und ein tolles Personen Ensemble sowohl was die Protagonisten als auch die Antagonisten angeht. Jeffrey Archer ist für mich die Autorentdeckung 2020 gewesen. Ich mir auch schon weitere Bücher von ihm gekauft und da freue ich mich jetzt schon diese zu lesen.

Die Reihe bekommt von mir natürlich 5 / 5 Sternen!



Kommentare

  1. Guten Morgen,

    ich hab die Reihe auch schon zu Hause (zumindest mal bis B5) aber hab mich noch nicht ganz dazu durchgerungen endlich damit zu beginnen.

    Aber danke, deine Rezension hat mich wieder neugierig gemacht und vielleicht fang ich dann im Mai spätestens Juli mit der Clifton Saga an. Ich habe ja die "Befürchtung", dass ich dann alles in einem Zug durchlesen möchte, und da brauch ich eindeutig Zeit, die ich im Moment leider nicht hab.

    Wünsch dir ein schönes Wochenende.

    Das wär dann mal mein kleiner aber feiner Blog. Kannst ja mal reinschauen.
    https://wasliestlisa.blogspot.com/

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Hey Lisa,

    sobald du mal genügend Zeit zum Lesen hast, kann ich dir nur raten mit der Reihe anzufangen.

    Gerne schaue ich auch bei Deinem Blog vorbei.

    Liebe Grüße
    Benedikt

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension - Die Kinder - Wulf Dorn Autor: Wulf Dorn Seiten: 318 Verlag: Heyne Genre: Thriller Preis: 16,99 € Rezensionsexemplar: Nein *Amazon:  https://amzn.to/2Ao9wXi Inhaltsangabe: Laura Schrader hat Dinge gesehen die Unvorstellbarer nicht sein können. Auch die Polizei kann nicht glauben welch absurde Geschichte ihnen hier aufgetischt wird. Doch eines wissen sie die Menschen in dem abgelegenen Bergdorf sind alle verschwunden, doch wohin sind sie. Der Psychologe Robert Winter soll herausfinden was wirklich dahintersteckt, doch je mehr er in den Wahn von Laura hineingerät desto schlimmer wird der Verdacht das sie die Wahrheit sagt...
Rezension - Thalamus - Ursula Poznanski Autorin: Ursula Poznanski Seiten: 448 Verlag: Loewe Genre: Jugendthriller Preis: 16,95€ Rezensionsexemplar: Nein *Amazon:  https://amzn.to/2CuAei9 Inhaltsangabe: Nachdem der 17. Jährige Timo einen schweren Motorrad Unfall hatte, sind seine motorischen Fähigkeiten und sein Sprachzentrum völlig beeinträchtigt. Am Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinem Unfall erholen. Aber bald muss Timo feststellen das seltsame Dinge in dem Haus passieren. Denn sein Zimmergenosse der schon seit Monaten im Koma liegt steht eines nachts im Zimmer und spricht mit Ihm. Und bald schon findet Timo Dinge heraus die er nicht wissen sollte...
Rezension - Flugangst 7a - Sebastian Fitzek Autor: Sebastian Fitzek Verlag: Droemer Knaur Seiten: 380  Genre: Psychothriller Preis: 22,99€ Meine Inhaltsangabe: Mats Krüger, erfolgreicher Psychologe, fliegt von Buenos - Aires nach Berlin um seiner Hochschwangeren Tochter Nele bei der Geburt beizustehen. Doch für Mats ist dieser Langstreckenflug alles andere als leicht, denn er hat eine wahnsinnig große Flugangst, und als ob das nicht noch schlimm genug wäre bekommt er, nach dem Start des Flugzeuges, einen Anruf eines Entführers: Seine Tochter Nele würde entführt und Mats kann seine Tochter nur retten wenn er einen ehemaligen Patienten der ebenfalls im Flugzeug sitzt dazu bewegt das Flugzeug zum Absturz zum bringen....